Eingetaucht den Federkiel
In der schwarzen Tinte Tiefe..
Schaben auf dem Pergament,
Wenn der Worte Schweife tanzen..
Danke, dass dein Blicke fiel
Aufs Zusammenspiel der ganzen!


Samstag, 16. Januar 2016

[Lesenacht] 1. Lesenacht der Tintenkleckse

Ruby und ich begrüßen heute zur ersten Lesenacht der Tintenkleckse, und wir freuen uns sehr auf das gemeinsame Lesen und die Antworten auf unsere wunderbaren Fragen! ;)

19 Uhr!

1. Frage: Die alten Lesenachthasen kennen das und die neuen Gesichter müssen nun eben mit unserer Neugierde leben. Also plaudert mal aus dem Nähkästchen. Welches Buch begleitet euch denn in den heutigen Abend? Wo macht ihr es euch zum Lesen gemütlich und habt ihr euch ein paar Leckerein bereitgestellt? Mögt ihr vielleicht sogar ein Bild von machen?

Ich freue mich schon seit meinem Spontankauf im Dezember auf "The School for Good and Evil - Es kann nur eine geben" von Soman Chainani. Damit ich nebenher am Laptop nach euren Antworten schauen kann, sitze ich am Schreibtisch. (Nur keine Bange, mein Stuhl ist gemütlich!) 
Naja, und was die Knabbereien angeht, so habe ich noch einiges von Weihnachten übrig. Leckere Vollmilchschokolade! 

 Tintenkleckse: 
Wir haben drei Sofaristen, einen Sesselisten, jemanden im Wippstuhl, vier Betties und schließlich noch die beiden Organisatorinnen an Schreibtischen. Dazu gibt es Tee, Kakao, Knabbereien und Süßkram, und nicht zuletzt auch geliebte Wesen, wie Fellnasen und Kinder.


Bevor ich die nächste Frage stelle, möchte ich euch alle darauf hinweisen, dass wir im Laufe des Abends noch ein Zitat aus eurem Buch brauchen. Am besten eines, das euch gefällt. Vielleicht habt ihr ja Post-Its zur Hand, um sie zu markieren?


2. Frage:   
Manchmal effektvoll. Manchmal der totale Reinfall. Was waren euer bestes und euer schlechtestes Buch zum Thema Zeitsprung? Oder reizt euch so etwas gar nicht?

Was ich sehr spannend finde, ist die Pretty Little Liars Konstellation. Es ist zwar keine richtige Zeitreise, aber zwischen dem ersten Kapitel und dem rest des ersten Bandes gibts schon ne ziemliche zeitliche Diskrepanz. An Zeitreisenbuch gefiel mir eines richtig gut, dessen Titel ich gerade nicht griffbereit habe. Da reist eine junge Frau durch eine Tür in der Treppe ins Nazideutschland zurück.
Und schlechte Bücher fallen mir gerade auch keine ein...


Tintenkleckse:
 Hier habt die Edelsteintrilogie ganz klar die Nase vorn, gefolgt von "Zeitsplitter". Negativ aufgefallen ist zwei Leserinnen "Die Stunde der Lilie", eine mochte "Feuer und Stein" nicht.

 3. Frage:
Hand aufs Herz.
Lest ihr lieber Bücher mit weiblichen oder männlichen Protagonisten?
 


Ich glaube, mit weiblichen Protas kann ich mich oft besser identifizieren, aber ich habe auch schon mit vielen männlichen Helden mitgekämpft und mitgelitten. Kommt auch immer auf die Erzählform an, glaube ich. Mir sind auktoriale Erzähler am liebsten.

Tintenkleckse:
Ein relativ neutrales Bild, auch wenn einige es spannend finden, wenn genreabhängig männliche Protagonisten da sind. Offenbar lesen Frauen häufiger Bücher mit weiblichen Protagonisten, schränken sich aber gleichzeitig nicht ein.


4. Frage:
Bücher sind ja so häufig unsere Begleiter, weil man in fremde Welten abtauchen kann. Hat euch schon einmal ein Buch so beeinflusst, dass ihr danach Fanfictions geschrieben oder Bilder dazu gezeichnet habt?

Einer meiner ersten Blogeinträge sollte eine Fanfiction zu Twilight gewesen sein, wo ich Jacob eine Traumfrau gegeben habe. ;) Und ich hab auch schonmal Sims nach Büchern oder Serien erschaffen, Comics gezeichnet...

Tintenkleckse:
Drei haben schon einmal Fanfictions geschrieben oder Bilder gemalt, aber mit Sicherheit haben alle schon einmal gedanklich eine Geschichte weitergesponnen!

5. Frage:
Bücher entführen in so manche fremde Welten und man bewundert immer ihre Schöpfer. Doch wie sieht es bei euch aus? Seit ihr lieber Mitreisende oder genauso gerne Schöpfer solcher Welten? Sprich, verstecken sich hier unter uns auch ein paar Schreiberlinge? 
  
Na klar! Ich schreibe unheimlich gerne, zumindest meine Gedichte könnt ihr ja auf diesem Blog auch nachlesen!

Tintenkleckse:
Acht Antworten, davon fünf Reisende und drei Schreiberlinge. Dabei weiß ich doch, dass die Ruby auch gerne schreibt! ;)


6. Frage:
Jetzt braucht ihr ein Zitat aus eurem Buch! 
Und zwar geht es darum, uns zu dem Zitat eine kleine Zeichnung zu machen, die die Stimmung in der Szene wiedergibt. Hier geht es nicht um Kunstfertigkeit, sondern einfach um Spaß!

Mein Zitat soll nicht spoilern, dauer verrate ich nichts von den Zusammenhängen! Falls jemand meine Schrift nicht lesen kann - da steht: Es gab nur ein Wort, das Agatha mehr erschreckte als "Ball", und das war "Tanzen".



Auch Ruby hat einen Bildbeitrag verfasst:






















Die letzte Frage für heute:
Habt ihr das erreicht, was ihr euch heute als Leseziel gesetzt habt?
Wir hoffen, ihr hattet genauso viel Spaß wie wir und freuen uns schon auf die nächste Lesenacht der Tintenkleckse!

Ich hatte mir kein bestimmtes Ziel gesetzt, habe aber 19 Kapitel des Buches geschafft, weil es mich richtig eingesogen hat. Also bin ich mehr als zufrieden!

Tintenkleckse:
Auch Ruby und Franzi haben ihre Ziele erreicht. 

Kommentare:

  1. Eine wunderbare Nacht, die ich leider etwas später Nachholen musste. Wie meine Antworten waren, findet man auf meinem Blog: https://missoptimismus.wordpress.com/2016/01/19/lesenacht-der-tintenkleckse/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wunderbar, dass du sie nachgeholt hast! :) Ich freue mich sehr darüber und hab deine Antworten mit großem Interesse gelesen! <3

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen