Eingetaucht den Federkiel
In der schwarzen Tinte Tiefe..
Schaben auf dem Pergament,
Wenn der Worte Schweife tanzen..
Danke, dass dein Blicke fiel
Aufs Zusammenspiel der ganzen!


Freitag, 12. Januar 2018

[Rezension] G. A. Aiken - Call of Crows 3: Enthüllt


Achtung: Spoileralarm für die Vorbände!

Im dritten Band der Ragnarök-Verhinderungs-Reihe "Call of Crows" von G.A. Aiken steht Erin Amsel im Mittelpunkt des Geschehens. Die rothaarige Frau hat eine SEHR eigenwillige Art für Humor und quält gerne ihre Mitgeschöpfe. Das macht sie für den Raven Stieg Engstrom zur nervigsten Person aller Zeiten. Dass er dummerweise immer dann auftaucht, wenn sie in Schwierigkeiten gerät, macht es für beide zu interessanten Zeiten, in denen sie leben...

Nachdem im zweiten Band die Göttin Gullveig schon einmal versucht hatte, Ragnarök einzuläuten, setzen die Crows alles daran, um eine Wiederholung zu verhindern. Und leider ist Erin eine Schlüsselfigur in diesem Plan.

Die furchtlose, ewig plappernde Crow gibt mit dem schweigsamen Stieg ein wunderbares Team ab. Er ist niemand, der sich abschütteln ließe, und so fügt sie sich notgedrungen in diese ungewöhnliche Partnerschaft.
Auch die bislang bekannten und liebgewonnenen Charaktere spielen weiterhin eine wichtige Rolle und der Handlungsfaden fügt sich nahtlos an, was in diesem Fall sehr wichtig ist. Schließlich ist die Ragnarök-Thematik kein aufgesetztes Thema für diese Reihe, sondern wirklich ein gut durchdachter Handlungsfaden.
Natürlich machen die starken Charakter und die heißen Liebesszenen Call of Crows noch interessanter und besser, denn in erster Linie war es Romantasy, die ich lesen wollte. Die actionreichen Kämpfe, die witzigen und/oder unheimlichen Gottheiten und der tolle Schreibstil von Aiken runden das Ganze ab und machen es wirklich lesenswert!

Als ich bei der Vorbestellung im November gesehen habe, dass das Buch statt 9,99€ glatte 10,00€ kostet, war ich zunächst verärgert über die Preiserhöhung, selbst wenn es sich nur um einen Cent handelt. Da "Enthüllt" aber 462 Seiten lang ist, fand ich es im Nachhinein doch angemessen.

Von mir gibt es fünf von fünf Gedankenschnörkel für dieses großartige Buch, das mich regelmäßig zum lauten Lachen brachte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen