Eingetaucht den Federkiel
In der schwarzen Tinte Tiefe..
Schaben auf dem Pergament,
Wenn der Worte Schweife tanzen..
Danke, dass dein Blicke fiel
Aufs Zusammenspiel der ganzen!


Montag, 22. August 2011

Die Scherbe

Angstbesetzte kurze Zeilen
Ließen Frieden nicht verweilen.
Bin nicht sicher, was ich tun soll,
Denn für eine ist das Maß voll.

Möglich wäre Flucht ins Nest
Denn das schützt und hält mich fest
Würde mich ganz tief verstecken
Heimlich meine Wunden lecken

Doch das lässt mein Stolz nicht zu:
"Hoch den Kopf und lächel, du!"
Also los, den Rücken grade,
Und dann lauf ich die Parade!

Außen ganz und drin zerrissen
Ist nun wirklich nur beschissen.
Doch es lässt sich nicht vermeiden,
Leben ist nunmal auch leiden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten