Eingetaucht den Federkiel
In der schwarzen Tinte Tiefe..
Schaben auf dem Pergament,
Wenn der Worte Schweife tanzen..
Danke, dass dein Blicke fiel
Aufs Zusammenspiel der ganzen!


Montag, 1. Juni 2015

[Rezension] Liz Kessler - Emily 4: Emilys Rückkehr


Achtung: Band 4 einer Reihe! Spoileralarm!

Der Abschlussband der Emily-Reihe von Liz Kessler war eigentlich gar nicht mehr geplant und wurde von der Autorin nur als Resonanz auf Fanpost überhaupt geschrieben. Ich finde, man merkt dem Buch den zeitlichen Abstand zu den Vorgängern an, da Emily nicht mehr so übereifrig-kindlich wirkt. In meinen Augen liegt das vor allem an einem leicht veränderten Schreibstil der Autorin, der reifer wirkt.

Emily lebt mit ihren Eltern, Shona und Aaron auf der Runduminsel, als beunruhigende Nachrichten über die Siedlung der Meerleute bei Brightport ankommen. Baumaßnahmen der Inselbewohner gefährden Schiffriff. Emily, Shona und Aaron ziehen dorthin um, um zu helfen. (Das fand ich einen etwas zu großen Zufall, drei unterschiedliche Begründungen zu finden für die drei, aber es ist ja ein Kinderbuch...)
Werden Menschen und Meerleute es schaffen, sich zusammenzuraufen? Kann Schiffriff gerettet werden?

Emilys Rückkehr hat interessante Ansätze, gerade, wenn die Kinder sich in Emily hineinversetzen, die mit Ablehnung und Ängsten umgehen muss. Dennoch sind es mir wieder einige Zufälle zuviel. Ein Plus für das Buch ist natürlich wieder die tolle Gestaltung, die Fischer Schatzinsel hier vorgenommen hat. Erneut erfreuen golden glänzende Fischschuppen auf dem Cover und viele kleine Zeichnungen im Inneren des Buches das Auge des Betrachters.
Das Buch ist sicherlich gerade etwas für abenteuerlustige Kinder, die einen Hauch Magie mögen, sowie für alle Meerjungfrauenfans. Emilys Rückkehr erhält von mir daher solide vier von fünf Punkten!

Keine Kommentare:

Kommentar posten