Eingetaucht den Federkiel
In der schwarzen Tinte Tiefe..
Schaben auf dem Pergament,
Wenn der Worte Schweife tanzen..
Danke, dass dein Blicke fiel
Aufs Zusammenspiel der ganzen!


Sonntag, 22. Dezember 2013

Geräuschkiller

Ihr Lieben,

ich habe passend zum vierten Advent die freudige Nachricht erhalten, dass ich ein Exemplar von Eva Severinis Buch "Geräuschkiller" gewonnen habe!
Seit sie ihre Frage zum Zuhören gestellt hat, beschäftigt mich das Thema sehr und letztlich hat es mich jetzt so inspiriert, dass ich ein Gedicht in Bezug auf meine Leseerwartungen verfasst habe.


Fort ist sie, des Hahnes Stimme,
Die  sonst in den Morgen kräht.
Jäger zielt mit Korn und Kimme,
Doch der Knall am Ende fehlt.

Stille ist’s, die sie nun einhüllt,
Diese Welt, die doch noch lebt,
Menschenrede sie nun einmüllt,
Nur noch Worte, die ihr gebt.

Doch die Eine kann sie fassen,
Jene Dinge, die nun fort,
Kann es wieder krachen lassen.
Doch wo liegt der Ursprungsort?

Kann sie diese Welt noch retten,
Die in Stille bald erfriert?
Kann sie sprengen alle Ketten,
Die er ihr entgegnen wird?

Jenen Meister muss sie finden,
Um die Stille fortzuschieben.
Ihm muss sie die Hände binden.
Und vielleicht muss sie ihn lieben.
 

Ansonsten geht der "Lesemarathonmonat" Dezember weiter. 11 Bücher habe ich inzwischen gelesen und zwei weitere habe ich jeweils zur Hälfte durch... Das bedeutet, dass ich 3539 Seiten im Dezember gelesen habe. Irgendwie erschlägt mich diese Zahl selbst. Die Rezensionen folgen natürlich noch.

Euch allen wünsche ich auf jeden Fall einen wunderbaren vierten Advent, mit Zeit für Muße und einen Tee!

Keine Kommentare:

Kommentar posten