Eingetaucht den Federkiel
In der schwarzen Tinte Tiefe..
Schaben auf dem Pergament,
Wenn der Worte Schweife tanzen..
Danke, dass dein Blicke fiel
Aufs Zusammenspiel der ganzen!


Freitag, 27. Dezember 2013

Ich freue mich auf...

... die Geburtstagsparty eines Freundes!
... die Lektüre verschiedener Bücher!
... Silvester als tolles Event!
...den Januar, weil da die meisten meiner Challenges losgehen!
... die Muße, meine ganzen im Dezember gelesenen Bücher zu rezensieren!

Wer übrigens im Moment an einer Leserunde teilnehmen möchte, die einen Roadtrip als Grundlage hat, der kann sich hier bei Tharah auf Lovelybooks bewerben. Sie hat noch drei oder vier Plätze in der Leserunde zu vergeben!

Heute müsste auch endlich mein Exemplar von "Geräuschkiller" in der Post sein. Und wenn ich Glück habe, kann ich mir meinen Tag so einteilen, dass ich endlich meine "aktuellen Bücher" mal auslese. "Und Gott sprach: Wir müssen reden" schaffe ich bestimmt, das ist sehr kurzweilig und lustig geschrieben. Ebenso "Mut zum Skizzenbuch", was ich zu Weihnachten bekommen habe. Außerdem sind da viele Bilder drin, was motiviert und inspiriert.
Bei "Chill mal, Frau Freitag" schwächele ich hingegen etwas und bin auch in Anbetracht der Leserunden-Bücher, die eigentlich Vorrang kriegen müssten, nicht so sicher, ob ich es wirklich in diesem Jahr beende. Ich hätte, trotz aller Multitaskingfähigkeiten, nicht mit dem Parallellesen anfangen sollen, denke ich...

Wie sieht das denn bei euch aus? Habt ihr auch einen stressigen Jahreswechsel? Macht das Lesen zusätzlichen Stress, vielleicht wegen noch nicht geschaffter Challenges? Oder sagt ihr eher: "Die spinnt doch, dass sie Bücher parallel liest!" und habt ganz andere Probleme?

Ich würde mich freuen, zu hören, wie turbulent es bei euch gerade zugeht!

Viele liebe Grüße!

Keine Kommentare:

Kommentar posten