Eingetaucht den Federkiel
In der schwarzen Tinte Tiefe..
Schaben auf dem Pergament,
Wenn der Worte Schweife tanzen..
Danke, dass dein Blicke fiel
Aufs Zusammenspiel der ganzen!


Mittwoch, 31. Dezember 2014

[Rezension] Nora Roberts - Zeit-Trilogie 2: Zeit der Hoffnung


Achtung: Spoileralarm! Band 2 einer Reihe!

Klappentext:

Nach ihrer Freundin Malory ist es jetzt an der attraktiven Bibliothekarin Dana Steele, das Rätsel um die drei keltischen Prinzessinnen zu lösen. Keine leichte Aufgabe, denn Dana gerät nicht nur plötzlich in Lebensgefahr, es tritt auch noch ein Mann wieder in ihr Leben, den sie am liebsten für immer vergessen hätte: Jordan Hawke, der ihr einst das Herz brach. Der allerdings scheint von Danas abweisender Haltung gar nicht beeindruckt zu sein und umwirbt seine störrische Exfreundin nach allen Regeln der Kunst …

Meine Meinung:

In dem 384 Seiten langen Zeit der Hoffnung geht es um Danas Geschichte und den zweiten Teil des Rätsels um die verwunschenen Prinzessinen. Jordan lenkt sie dabei gehörig ab - und die Bibliothekarin muss sich mit alten und neuen Gefühlen herumschlagen, und ganz nebenbei auch noch ihren Teil der Abmachung erfüllen. Gut, dass sie sich bei allem auf ihre neuen Freundinnen verlassen kann!
Dana und Jordan sind sehr interessante Charaktere mit vielen Gemeinsamkeiten. Ihr Faible für Bücher muss man als Leser ganz einfach nachvollziehen können und Jordans Willensstärke bewundern. Auch Teil 2 der Zeit-Trilogie hat mich sehr gefesselt und großartige Bilder hinter meinem inneren Auge entstehen lassen, weshalb es wie der Reihenauftakt fünf von fünf Schnörkeln bekommt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten