Eingetaucht den Federkiel
In der schwarzen Tinte Tiefe..
Schaben auf dem Pergament,
Wenn der Worte Schweife tanzen..
Danke, dass dein Blicke fiel
Aufs Zusammenspiel der ganzen!


Samstag, 27. Dezember 2014

[Rezension] Lori Handeland - Night Creatures 2: Wolfsgesang




Klappentext:
Leigh Tyler hegte große Zukunftspläne - bis ein Werwolf alle Menschen umbrachte, die sie liebte. Seitdem kennt sie nur noch ein Ziel: Rache. Eines Tages wird Leigh als Mitglied einer Organisation von Werwolfjägern nach Wisconsin gerufen. Ein Werwolf tötet dort gegen jede Regel seine Artgenossen. Während ihrer Mission begegnet Leigh dem verführerischen Damien Fitzgerald - doch sie hat sich geschworen, nie wieder einen Mann in ihr Leben zu lassen...


Meine Meinung:

Der 382 Seiten lange zweite Band der Night Creatures Reihe von Lori Handeland ist ebenso furios wie Wolfskuss. In Wolfsgesang wird nach und nach die Geschichte von Leigh Tyler erzählt, die sich durch die Geschehnisse in Wisconsin mit ihrer eigenen Vergangenheit auseinandersetzen muss.
Der Leser trifft auch alte Bekannte in diesem Band wieder. Und die neuen Charaktere - Leigh und Damien - sind vielschichtig und spannend. Und wer ist Damien überhaupt? Wird er es schaffen, die kaltschnäuzige Leigh zu erweichen? Und wäre das überhaupt gut? Allem Anschein nach gehört er zu dem Fänge- und Fellclub...

Wolfsgesang habe ich in einem Rutsch durchgelesen, und das Buch verdient wie der Vorgänger 5 von 5 Schnörkeln.



Die bisherige Reihe Night Creatures:
  1. Wolfskuss
  2. Wolfsgesang
  3. Wolfsglut
  4. Wolfsfieber 
  5. Wolfsbann

Keine Kommentare:

Kommentar posten