Eingetaucht den Federkiel
In der schwarzen Tinte Tiefe..
Schaben auf dem Pergament,
Wenn der Worte Schweife tanzen..
Danke, dass dein Blicke fiel
Aufs Zusammenspiel der ganzen!


Dienstag, 2. Oktober 2018

[Rezension] Erin Beaty - Kampf um Demora 1: Vertrauen und Verrat


Bei diesem Buch war ich nicht sicher, was ich zu erwarten hatte. Dem Klappentext nach habe ich mich auf eine abenteuerliche Romanze gefreut.
Und - was soll ich sagen? Genau das war es!

Doch von vorn (und nur soweit, wie der Klappentext erlaubt).

Sage ist eine eigensinnige junge Frau, die auf eigenen Füßen stehen will, statt zu heiraten. Sie ist klug und darf bei einer Kupplerin in die Lehre gehen.
Auf ihrer Reise zum Verkupplungsball begegnet sie Soldaten und gerät zwischen die Kriegsfronten. Und einer dieser Soldaten übt zu allem Überfluss eine faszinierende Anziehungskraft auf sie aus...

"Vertrauen und Verrat" ist ein zauberschöner Roman 
über Liebe und Krieg, 
Intrigen und Selbstfindung.

Leider bleibt Demora als Land sehr blass. Es werden zwar Regionen und Akzente erwähnt, aber es gibt keine Übersichtskarte. Das stört auch, wenn man die Reise des Trosses verfolgen möchte. Die einzelnen Stationen bleiben wenig nachvollziehbar.

Dennoch: Die Charaktere sind großartig. Und ich liebe die Wendungen, die Erin Beaty gewoben hat.
Ich habe mit Sage mitgefiebert, gelacht und geweint, und ganz viel gefühlt. 



Keine Kommentare:

Kommentar posten